Magnolia Apps (Teil 2) – Technischer Background an Hand der pages App

Im ersten Teil meiner Serie habe ich kurz skizziert, was eine Magnolia App ausmacht und welche Kategorien von Apps es gibt. In diesem zweiten Teil konzentriere ich mich auf das Thema Content App, da es aus meiner Sicht für uns Implementierer der Bereich mit der grösseren Auswirkung ist.

(mehr …)

Magnolia Apps (Teil 1) – Einführung – Yet another App definition?

Seit der Einführung des App Store durch Apple im Jahr 2008 hat sich der Begriff „App“ für Anwendungssoftware etabliert und wird meistens mit „Mobile App“ assoziert. Mittlerweile wird der Begriff aber auch für Web-Anwendungen und sogar Desktop-Anwendungen verwendet.

Auch Magnolia bietet ab der Version 5 (mittlerweile auch schon seit zwei Jahren) die Möglichkeit „Apps“ zu entwickeln. Was aber heisst das im Magnolia Kontext? Kann man mit Magnolia jetzt Anwendungen fürs iPhone bauen? Was für Arten von „Magnolia Apps“ gibt es überhaupt, wo liegen die Unterschiede und welche verwendet man wann? (mehr …)

Tipp des Monats: Personas in Magnolia 5

Wenn man von Personas spricht, dann meint man meistens fiktive Websitebesucher, welche bestimmte Eigenschaften aufweisen, die einer Zielgruppe entsprechen. Das könnten z. B. alle Besucher aus einem bestimmten Land sein, oder etwas konkreter z. B. alle registrierten Besucher aus der Schweiz. (mehr …)

Kampagnenbasierte Segmentierung mit Magnolia – Teil 2 – Implementierung

personalization-apps

Wir werden nun in Magnolia den im Ersten Teil beschriebenen Use Case mittels eines Custom Traits umsetzen. Hierfür benötigen wir einen Trait, welcher eine Segmentierung basierend auf dem HTTP Referrer Header erlaubt.

TL;DR

Magnolia setzt für personalisierten Content auf Seitenvarianten – Variants genannt. Welche Seitenvariante für den Endbenutzer gewählt wird, wird mittels Segments bestimmt. Ein Segment besteht aus einem oder mehreren Traits welche zusammen Regeln bilden anhand derer die Besucher klassifiziert werden.

Um die Segmentierung zu testen können fiktive Personen – Personas definiert werden, welche ebenfalls mehrere Traits aufweisen können. Mittels diesen können Autoren die einzelnen Varianten testen um festzustellen, ob der korrekte Inhalt an die korrekten Zielpersonen ausgespielt wird.

Eigene Traits können mit geringem programmatischen Aufwand hinzugefügt werden.

(mehr …)

Kampagnenbasierte Segmentierung mit Magnolia – Teil 1 – Use Case

User Journey Abbildung

Schaut man sich die Entwicklungs-Roadmaps erfolgreicher Content Management Systeme der letzten und kommenden Jahre an, so nimmt das medienübergreifende, integrierte digitale Marketing einen immer grösseren Stellenwert ein. Ebenso laut wird von den CMS Herstellern die Werbetrommel für die neuen Möglichkeiten gerührt. … Weiterlesen

Einfache Favoritenverwaltung mit Magnolia 5 – Produktivitäts-Kurztip

Favoritenverwaltung einfach gemacht

Seit Magnolia 5 existiert die Möglichkeit unter anderem Seiten, Assets und Konfigurationseinträge welche man häufig benötigt sehr schnell wiederfinden zu können. Hierzu wurde in Version 5 neu die Favoritenverwaltung eingeführt welche an zentraler Stelle des Startbildschirms erreichbar ist.

Favoriten Verwaltung

Aufruf der Favoriten Verwaltung

Die Favoritenverwaltung ist beim ersten Aufruf noch leer.

Leere Favoritenverwaltung

Leere Favoritenverwaltung

Gliederung der Favoriten Bereiche

Am Besten fängt man mit einer Gliederung der Hauptbereiche an, im aktuellen Beispiel erstellen wir 2 Bereiche für Pages und Assets:

Favoritenverwaltung - Anlegen von Gruppen

Favoritenverwaltung – Anlegen von Bereichen

(mehr …)

Personalisierung (benutzerspezifischer Content) mit Magnolia

Ziele der Personalisierung

Mittels Personalisierung möchte man unterschiedliche Inhalte einer Seite verschiedenen Websitebesuchern möglichst zielgerichtet anzeigen. Ein ganz simples Beispiel wäre zum Beispiel, dass man einem Besucher aus der Schweiz andere Inhalte auf der Startseite anzeigen möchte als einem Besucher aus Deutschland. Ein etwas umfangreicheres Beispiel könnte sein, dass man am 24.12. einem Besucher aus Deutschland welcher zum ersten Mal die Webseite besucht einen anderen Inhalt anzeigt wie allen anderen Besuchern. Hier sind noch sehr viele weitere unterschiedliche Szenarien vorstellbar.

Seit Version 5.3 bietet Magnolia Personalisierung mit Bordmitteln an

Die Auslieferung von personalisiertem Content ist seit der Version 5.3 von Magnolia mit Bordmitteln möglich, hierbei wurde der sogenannte „Target“ Bereich eingeführt.

Target in Magnolia

Personalisierung in Magnolia – Target Bereich

(mehr …)

Magnolia CMS und Apache Solr Facettensuche – Teil 2 (Technische Perspektive)

Ausgangslage

Wie in Teil 1 bereits beschrieben, ist es manchmal erforderlich, dass eine gewisse Menge an Informationsitems angezeigt werden muss. Um dem Benutzer hier die Möglichkeit zu geben, die für ihn relevanten Informationen zu filtern sollen mehrere unterschiedliche Filter aus verschiedenen Kategorien gewählt werden können. Die Filter sollen sich beliebig kombinieren lassen, so dass am Ende nur die für den Benutzer wirklich relevanten Informationen angezeigt werden. (In diesem Fall zu sehen bei: www.famigros.ch)

Den Teasern können beliebige Fakten aus beliebigen Kategorien zugewiesen werden. Ein Beispiel wäre „location/Ostschweiz“.

Grundidee

Für die Lösung des Problems wird die Facettensuche des Apache Solr Servers verwendet. Um den Solr Server mit Daten zu versorgen benutzen wir Magnolias Aktivierungs Workflow und pushen beim Aktivieren die entsprechenden Daten. Die Abfrage der Ergebnissmenge erfolgt aus dem Frontend. Der Ablauf für das Bereitstellen der Solr-Dokumente ist also dieser:

  1. Es wird ein neues Informationsitem (z.B. Teaser) in Magnolia erfasst.
  2. Der Benutzer kann diesem aus einem Katalog Ausprägungen verschiedener Kategorien zuweisen
  3. Der Benutzer aktiviert den Content
  4. Während der Aktivierung wird das Informationsitem an den SOLR gepusht

Im Frontend ist der Ablauf dieser:

  1. Besucher gehen auf die Seite mit den Items
  2. Besucher wählen einen Filter
  3. Es gibt einen Request auf den Solr, der die gefilterten Ergebnisse in Form eines JSON zurückgibt
  4. Das Frontend stellt die gefilterten Items dar

(mehr …)

Magnolia CMS und Apache Solr Facettensuche – Teil 1 (Business-Perspektive)

Der folgende Beitrag beschreibt eine Kundenanforderung aus einem Projekt und stellt dar, wie diese unter Magnolia 4.4.x gelöst wurde.

Die Anforderung

Eine grosse Anzahl von Content bzw. Teaserseiten soll kategorisiert werden können. Bei den Teaserseiten handelt sich beispielsweise um Ausflugsziele, die innerhalb einer Region (nach Kantonen) in der Schweiz, nach Themenbereichen (z.B. Museum und Abenteuer) und nach Wetterabhängigkeit (Indoor oder Outdoor) kategorisiert werden können.
Der Benutzer soll diese Vielzahl an Content entsprechend diesen Kriterien schnell filtern können. Gleichzeitig soll ihm immer ein direktes Feedback gegeben werden, wieviele Treffer seine Suchanfrage beeinhaltet und die Teaserseiten sollen sich demgemäss dynamisch aktualisieren.
Auf einer entsprechenden Detailseite soll dem Kunden ebenfalls das zugeordnete Kriterium angezeigt werden.
Zusätzlich ist es erforderlich, dass das Kriterium für verschiedene Seiten einem Filter zugeordnet werden kann. Es können somit Kriterien generisch für verschiedene Seitentemplates, beispielsweise Ausflugsziele oder andere Themen (Rezeptseiten) vergeben werden. (mehr …)

LanguageCopy-Funktion in AdminCentral

Vor einigen Monaten bekam ich die Aufgabe eine Funktion im Magnolia-Backend umzusetzen, die es dem Autor erlaubt, eine Seite (wahlweise rekursiv) einer Sprache in alle anderen gewünschten und verfügbaren Sprachen zu kopieren. In diesem Beitrag werde ich erläutern, welche Komponenten für die Umsetzung nötig waren und den dazugehörigen Code liefern. Der Code ist ausschliesslich für Magnolia 4.5.x und kann nicht 1:1 auf Magnolia 5 angewendet werden. Der Dialog sieht am Schluss so aus:

LanguageCopy-Dialog

(mehr …)

Seite 1 von 3123